Zurück zur Listenansicht

23.10.2020

Leichter Anstieg der Coronafälle im Landkreis LUP

Im Vergleich zum Vortag steigt die Fallzahl um vier weitere Infizierte / Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 24,9

TAGAKTUELL
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

 

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim gibt es vier neue Coronafälle. Damit steigt die Zahl der Gesamtinfizierten auf derzeit 293 Coronafälle. Am 14. März dieses Jahres gab es den ersten Coronavirusfall im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 24,9. 

Da einige Kontaktpersonen wieder aus der Quarantäne entlassen werden konnten, liegt die Zahl der derzeit aktiv an Corona infizierten Menschen bei 78 – damit gelten mittlerweile insgesamt 213 Personen als wieder genesen. Von den derzeit 78 aktiven Coronafällen ist in drei Fällen eine stationäre Krankenhausbehandlung erforderlich. 

Auch die betroffenen Schulklassen der Regionalen Schule Domsühl und der Grundschule Zarrentin können aus der Quarantäne entlassen werden. Nachdem der Erst- und der Zweittest bei allen Kindern sowie der Lehrerinnen und Lehrer negativ waren, kann die Quarantäne von 14 auf zehn Tage reduziert werden. Damit beginnt am Montag (23.10.2020) für alle betroffenen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer der Schulen Domsühl und Zarrentin wieder der Schulunterricht. Gleiches gilt für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrer des Gymnasialen Schulzentrums Wittenburg. 

Am gestrigen Donnerstag (22.10.2020) fand der Ersttest der 65 Schülerinnen und Schüler sowie der Mitarbeiter der Edith-Stein-Schule statt. Die Ergebnisse liegen jetzt vor: Sie sind alle negativ. Am kommenden Montag findet der Zweittest statt. 

Zu rund 350 Kontaktpersonen in Quarantäne sowie den aktiven Coronainfizierten hält das Team des Gesundheitsamtes täglich telefonischen Kontakt.