Zurück zur Listenansicht

07.01.2021

58 Corona-Neuinfektionen registriert

Aktuell sind 592 Menschen aktiv mit dem Virus infiziert / Der Inzidenzwert liegt bei 136,9

TAGAKTUELL
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Das Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigslust-Parchim hat heute (07.01.2021) insgesamt 58 neue Coronavirus-Infektionen an das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) MV übermittelt. Die positiven Fälle wurden unter anderem von Hausarztpraxen und dem Testzentrum des Landkreises, in denen Abstriche der betroffenen Personen gemacht wurden, an das Gesundheitsamt übermittelt. 

Unter den Neuinfektionen ist ein weiteres Ausbruchsgeschehen in einer Pflegeeinrichtung. Im Ludwig-Daneel-Haus in Ludwigslust wurden 15 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Weitere Testungen von Bewohnern und Mitarbeitern finden am morgigen Freitag (08.01.2021) stattfinden. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat eine Allgemeinverfügung am heutigen Donnerstag bezüglich des Corona-Ausbruchs in dieser Einrichtung erlassen, die auf der Internetseite des Landkreises unter www.kreis-lup.de veröffentlicht wurde. 

Die Corona-Fallzahlen im Landkreis stellen sich zusammengefasst wie folgt dar: 

Seit dem ersten Infektionsfall am 14. März des vergangenen Jahres haben sich insgesamt 2140 Personen (+58) mit dem neuartigen Sars-CoV-2-Virus infiziert; aus der Quarantäne entlassen und als genesen gelten mittlerweile 1514 Personen (+154). Derzeit aktiv infiziert sind 592 Personen (-97) im Landkreis, dazu kommen rund 1350 Kontaktpersonen, die sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne befinden. Von 592 aktiv Infizierten müssen momentan 51 stationär, acht von ihnen intensivmedizinisch behandelt werden. Insgesamt sind 34 Menschen (+2) im Landkreis verstorben; zwei Todesfälle mehr als am Vortag. Landrat Stefan Sternberg sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus.

Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 136,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern – am Vortag lag sie bei 133,6.  

Die Corona-Hotline 03871 722-8800 des Landkreises Ludwigslust-Parchim ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr erreichbar.

Wer Verdacht auf eine Corona-Infektion hat, sollte telefonisch mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen und sich in häusliche Quarantäne begeben. Außerhalb der Sprechzeiten und am Wochenende ist der Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen.

Weitere Informationen – unter anderem Hinweise zu Quarantäne, zu Schulen und Kitas und zu Wirtschaftshilfen – finden Sie auf der Internetseite des Landkreises unter www.kreis-lup.de/corona